Hallo! Ich bin Yvette Coetzee-Hannemann.

Als Profi-Sprecherin arbeite ich auf Englisch, Deutsch oder Afrikaans.

Dank einer vielseitigen, geschulten Stimme kann ich unterschiedlichste Projekte umsetzen: ob kommerzieller, informativer oder künstlerischer Art.  Namhafte Auftraggeber*innen aus der Wirtschaft, Kultur oder Wissenschaft, sowie staatliche Institutionen, NGOs oder Startups zählen zu meine Kund*innen. Aufnahmen für die Preisverleihungszeremonie der Right Livelihood Awards / Alternativen Nobelpreise (auf Englisch) und für die Siemens Jahresversammlung (auf Deutsch) zählen zu meinen Referenzen. Seit ca. 10 Jahren spreche ich die englischen Ansagen in den Zügen der Deutschen Bahn sowie einige S-Bahnen (z.B. Hamburg und Köln), und arbeite regelmäßig für das Deutsche Welle Fernsehen.

Darüber hinaus konnte ich bei Events als Voice of God oder Moderatorin Erfahrungen sammeln, und im Studio agiere ich als Aufnahmeleiterin oder als Language Coach. Dass ich auch gerne schreibe, hat sich bei last-minute Änderungen und Korrekturen am Text als wertvoll erwiesen.

Meine Kund*innen schätzen, dass ich beide die englischen und deutschen Fassungen einsprechen kann, da diese Einheitlichkeit den Wiedererkennungseffekt der Marke stärkt. Weiterhin erleichtert meine Mehrsprachigkeit die Kommunikation, versetzt mich in die Lage, Übersetzungsfehler aufzuschnappen – und nicht zuletzt spart es Zeit und Geld.

Yvette Coetzee - Voice Artist

Meine Stimme wird als warm und freundlich beschrieben, mit einer informierten, lebendigen Ausdrucksart. Ein langjähriger Kunde beschrieb ihren Klang einmal als:

„knackig und weich wie ein Schokocroissant“.

PROBEN:

 Hier sind ein paar Beispiele meiner Arbeit.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Probe um sie herunterzuladen.

ENGLISH Advertising (medley)
ENGLISH Imagefilm
ENGLISH Factual (medley)
ENGLISH Flexible / Hörspiel (medley)
DEUTSCH Imagefilm
DEUTSCH Doku 1
DEUTSCH Doku 2
AFRIKAANS

Kontaktieren sie mich gerne, für weitere Proben. 
Alle Proben herunterladen.

KUND*INNEN:

  • Deutsche Bahn
  • Mercedes Benz
  • BMW
  • Volkswagen
  • Panasonic
  • Adidas
  • TUI
  • Siemens
  • Deutsche Post DHL
  • Lufthansa
  • KaDeWe
  • Douglas
  • Grohe
  • GARMIN
  • Dr. Hauschka
  • Weleda
  • Nivea
  • Schwarzkopf
  • Lenor
  • BAYER
  • STEADTLER
  • Flora
  • Accenture
  • PWC
  • Heidelberg Zement
  • Europäische Union
  • Das Land Baden-Württemberg
  • Die Stadt München
  • Die Stadt Schaffhausen
  • Karlsruher Institut für Technologie

  • Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut)
  • Beuth Hochschule für Technik Berlin
  • Greenpeace
  • Brot für die Welt
  • terre des hommes
  • Right Livelihood Awards / Alternativer Nobelpreis
  • Museum Barberini
  • Buchenwald Gedenkstätte
  • Hamburger Kunsthalle
  • Bucerius Kunst Forum
  • Discovery Dock Hamburg
  • Berlin Wall Memorial Site
  • Jüdisches Museum Berlin
  • Und noch viele mehr…

BERUFSERFAHRUNG:

In den nun mehr als 15 Jahren, in denen ich als zweisprachige (native englisch / deutsch) Sprecherin in Berlin arbeite habe ich schon so ungefähr alles eingesprochen, was man sich vorstellen kann: von Werbung für körperformende Unterwäsche (ich war jung und brauchte das Geld!) bis zu Quatars offizieller Präsentation für die FIFA für die Fussball WM 2022. Das Tagesgeschäft bestand und besteht aber aus professionellen Sprachaufnahmen von Werbungen, Image-, Produkt- oder Moodfilmen, Erklärvideos oder Dokus; ich darf meine Stimme an AI-Geräte verleihen, als VoG Event Ansagen machen, Brand Voice sein, Kaufhausdurchsagen oder Sicherheitshinweise sowie Telefonwarteschleifen, Podcasts, Lernvideos und Mitarbeiterschulungen einsprechen. Hinzu kommen Museumsführungen, Voiceover und Synchronisation für Film und  Fernsehen. Ich habe für Garmin ein Navigationsgerät aufgenommen (auf Afrikaans) und mehrere Rollen in dem Videospiel „Two Worlds II“ eingesprochen, wobei sich meine Schauspielausbildung als nützlich erwies.

Im Fernsehen bin ich regelmäßige Sprecherin bei der Deutschen Welle (auf Englisch), wo ich u.a. die Moderationsstimme der Sendung „Tomorrow Today“ bin und oft längere Dokus oder Features einlese. Auf Deutsch war ich bereits auf Arte, Sat 1 und dem WDR zu hören.

Live-Lesungen habe ich u.a. an der Akademie der Künstein Berlin gemacht und als Moderatorin mit Ulrich Tukur die Bühne geteilt.

Als Aufnahmeleiterin konnte ich beim DW TV und für das Museum Barberini Erfahrung sammeln.

Als Sprachcoach war ich bei Fernseh- bzw. Filmsynchronfassungen von „The Purge“, „Covert Affairs“ und „Mandela“ unterstützend tätig.

HIGHLIGHTS:

  • Sabie Plattner’s birthday party

    Bei dieser charmanten und wunderbar entspannten Feier in der Villa Tauber in Potsdam als Moderatorin agieren zu dürfen, war eine tolle Erfahrung. Da einige Gäste aus Südafrika anwesend waren, hatte ich die seltene, aber schöne Aufgabe, immer wieder zwischen Deutsch, Englisch und Afrikaans zu switchen. Ulrich Tukur & die Rhythmus Boys spielten ein grandios-amüsantes Konzert, und später am Abend konnte ich einige der inspirierenden Gäste kennenlernen, die mit Frau Plattner im NGO Bereich kooperieren. Mit Elke Schmidt zu arbeiten, war wie immer sehr lehrreich und spannend. Und es war mir eine Ehre, die beeindruckende Frau Plattner durch die Vorbereitungen für das Fest besser kennenzulernen. Der DJ eröffnete die Tanzfläche mit “Don’t stop me now” von Queen. Das Geburtstagskind hüpfte barfuß über die Tanzfläche. Ein großartiges Fest!

  • Right Livelihood Awards

    Es ist mir eine Freude und Ehre, erneut Aufnahmen für die Preisverleihungszeremonie zu machen, nachdem ich bereits  2018 mit dieser schönen Aufgabe betreut war. Ich durfte die kurzen Filme einsprechen, mit denen die jeweiligen Gewinner*innen vorgestellt und auf die Bühne geholt wurden, z.B. Greta Thunberg (bei ca. Minute 36). Aufnahme: DW Studios Voltastrasse (auf Englisch).
    Link zu der Preisverleihungszeremonie.
    Link zum Film.

  • Videoart Ravensbrück

    Der Künstler Arnold Dreyblatt bat mich um die Mitwirkung an einem Video, das er für das Konzentrationslager Ravensbrück vorbereitet. In dem Video lese ich (im deutschen Original) Propagandatexte aus der Zeit des Nationalsozialismus vor, die sich damals gezielt an die deutschen Frauen richteten. Das Projekt war zugleich erschütternd und hoch spannend. Die Installation wird Teil der festen Ausstellung in dem Gebäude, in dem die weiblichen Aufseherinnen lebten. Aufnahmen: Zeitzeugen Studio (auf Deutsch).  
    Über die Ausstellung

    Dies ist bereits die zweite Arbeit, die ich für Arnold Dreyblatt umsetze. Bereits 2019 nahm ich  an der Live-Lesung / Performance “Anni und Joseph Albers am Black Mountain College“ teil, das Teil eines Symposiums an der Akademie der Künste Berlin war.

NEUIGKEITEN:

Improvisiertes Home Studio

Am Anfang der Covid-19 Einschränkungen habe ich ein kleines Home Studio improvisiert. Das Set-up (mit einem Gefell M930 Mikrofon) wird immer ausgeklügelter und besser. Anbei ein Beispiel des momentanen Klangs:

Yvette Coetzee-Hannemann

ABOUT:

Ich bin in Südafrika geboren und dreisprachig mit Englisch, Deutsch und Afrikaans aufgewachsen. An der Universität von Kapstadt (UCT) nahm ich eine Schauspielausbildung und parallel dazu ein Bachelorstudium mit Englischer Literatur als Hauptfach auf; beides absolvierte ich mit cum laude. Danach stand ich mit der angesehenen Handspring Puppet Company bei internationalen Festivals auf der Bühne, bis ich 2001 nach Berlin umsiedelte, wo ich seitdem lebe und arbeite.

Obwohl meine Arbeit im Studio immer mehr Zeit in Anspruch nahm war ich auch weiter im Theater tätig (mehr darüber finden Sie HIER). Meine Interessen waren schon immer weit gefächert, und so verfolge ich nebenbei, soweit die Zeit es erlaubt, eine weitere Leidenschaft und schreibe meinen ersten Roman. Für dieses Vorhaben erhielt ich von der Stadt Berlin ein Recherchestipendium.

An der Arbeit als Sprecherin schätze ich die Bandbreite an Wissen, das mir über den Weg läuft – wenn ich mir bloß alles merken könnte, würde ich durch die Gameshows ziehen! Darüber hinaus liebe ich die Herausforderung, genau den richtigen Ton für jedes Projekt, jeden Satz, ja sogar jedes Wort zu finden. Ich habe den Ehrgeiz, JEDEN Text gut zu sprechen – auch die weniger gut geschriebenen. Aber die richtig guten, die will ich abheben lassen. Oder ihnen Gewicht verleihen. Je nachdem, was sie abverlangen.